images/homepage/slider/erhaltung1.jpg

Erhaltung

Der Isentalautobahn Services GmbH & Co. KG wurden Betrieb und Erhaltung für den insgesamt rund 77 km langen Abschnitt Forstinning – Marktl für die Dauer von 30 Jahren übertragen.

Das wesentliche Ziel der Erhaltung ist es, die Substanz der Strecke und der Bauwerke zu „erhalten“ und so den Verkehrsteilnehmern die Autobahn dauerhaft auf einem hohen Qualitätsniveau mit optimaler Verfügbarkeit aller Fahrstreifen zur Verfügung zu stellen.

Die Erhaltung kann grundsätzlich in die folgenden Leistungsbereiche unterteilt werden:

  •  Oberbau (Fahrbahn)
  •  Ingenieurbau (insbesondere Talbrücken, Unterführungen, Überführungen)
  •  Erdbau, Entwässerung und andere Bauwerke (z.B. Kanalsystem, Drainagen, Absetzbecken)
  •  Straßenausstattung (beispielsweise Schilder, Anprallschutz, Notrufsäulen)
  •  Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (z.B. Renaturierungsmaßnahmen)
  •  Hochbauten (z.B. WC Gebäude)

 

Zur Erreichung der definierten Qualitätsziele werden fortlaufend routinemäßige Kontrollen und periodische Funktionsinspektionen durchgeführt. Darüber hinaus erfolgen gemeinsam mit der Autobahndirektion Südbayern regelmäßige Zustandskontrollen.

Hierdurch können frühzeitig erforderliche Erhaltungsmaßnahmen festgelegt und Einschränkungen in der Verfügbarkeit der Autobahn auf ein möglichst geringes Maß reduziert werden. Am Ende der Projektlaufzeit von 30 Jahren wird die Autobahn in einem vertraglich definierten Zustand in die Verantwortung des Auftraggebers übergeben.